Bundesverband Offene Kanäle – BOK newsletter 22/10

Der BOK newsletter informiert Sie regelmäßig und umfassend zu den Bereichen Bürgermedien, Medienpolitik, Medienbildung, Medien für Europa.
The BOK newsletter informs you regularly and comprehensively on the subject of community media, media policy, media education, media in Europe.

.

Wenn Sie den BOK newsletter abonnieren oder abbestellen wollen, klicken Sie hier.
If you want to subscribe to or unsubscribe from the BOK newsletter, click here.

Editorial

Vor Ihnen liegt – oder sollte ich besser sagen: steht – die 22. Ausgabe des BOK newsletters in diesem Jahr. Dies ist eine Bilanz, mit der wir durchaus zufrieden sein können – und Sie als Leserinnen und Leser hoffentlich auch. Apropos Bilanzen: Der Newsletter ist in diesem Jahr bisher 8371 mal aufgerufen worden, der Monat mit der höchsten Zahl von Aufrufen (963) war der Juni, der Tag mit der höchsten Zahl von Aufrufen (238) war der 4. Mai.

Ich bedanke mich für Ihr Interesse und wünsche Ihnen eine friedliche Weihnachtszeit.

Jürgen Linke
linke@bok.de

Termine

20. – 22. Januar 2011, Dresden
12. dresdner schmalfilmtage
mehr …

10. – 20. Februar 2011, Berlin
Berlinale, 61. Internationale Filmfestspiele
mehr …
. .

weitere Termine …

 

 

Nachrichten

Radio Z erhält Interkulturellen Preis 2010

Die Jury-Mitglieder des Interkulturellen Preises haben sich entschieden: der Interkulturelle Preis 2010 des Nürnberger Rat für Integration und Zuwanderung geht an die „Z-International-Redaktionen“ des Freien Senders Radio Z in Nürnberg.

mehr …

Radio CORAX von der Bürgerstiftung ausgezeichnet

Unter dem Motto „Kinder stärken, Zugänge öffnen“ wurde Radio Corax am 6. Dezember 2010 von der Bürgerstiftung Halle und dem Rotary Club für  sein soziales Engagement ausgezeichnet.

mehr …

BFR beteiligt sich am Community Media Forum Europe

Um Freie Radios und andere nichtkommerzielle Bürger- und Alternativmedien auch auf europäischer Ebene zu stärken und medienpolitisch zu unterstützen beteiligt sich der Bundesverband Freier Radios (BFR) künftig am Community Media Forum Europe (CMFE). Der Organisation gehören damit 29 nichtkommerzielle Medieninitiativen (darunter 15 Landesverbände) und 23 Einzelpersonen an.

mehr …

MEDIENKOMPETENZ wird in Thüringen groß geschrieben
Bildungsministerium und Landesmedienanstalt verlängern Kooperationsvereinbarung

In Zeiten von Facebook und Wikileaks ist der richtige, kompetente Umgang mit Medien wichtiger denn je. Der Umgang mit den Kommunikationsmöglichkeiten der neuen Medienwelten ist zentrale Aufgabenstellung der Medienkompetenzvermittlung. Die Thüringer Landesmedienanstalt (TLM) und das Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur (TMBWK) arbeiten hier eng und erfolgreich zusammen.

mehr …

.


Über 300.000 Euro für die Förderung von Medienkompetenz in Hamburg und Schleswig-Holstein

Auch im kommenden Jahr legt die Medienanstalt Hamburg / Schleswig-Holstein (MA HSH) bei ihrer Arbeit einen Schwerpunkt auf die Vermittlung von Medienkompetenz: Auf seinen letzten Sitzungen in 2010 hat der Medienrat der MA HSH die Förderung von Medienkompetenzprojekten in einer Höhe von insgesamt 271.801 Euro in 2011 beschlossen.

mehr …

Aus- und Fortbildungsmaßnahmen für 2011 genehmigt

Der Medienrat der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) hat in seiner Sitzung am 9. Dezember 2010 die geplanten Aus- und Fortbildungsmaßnahmen für 2011 genehmigt. Insgesamt ist dafür ein Etat in Höhe von 800.000 Euro vorgesehen.

mehr …

Resolution des Vorstandes der Gesellschaft für Medienpädagogik
und Kommunikationskultur für eine Aussetzung des aktuellen Novellierungsprozesses des JMStV

Der GMK-Vorstand spricht sich dafür aus, dass der aktuelle Novellierungsprozess des Jugendmedienschutz-Staatsvertrags vorübergehend ausgesetzt wird, um eine Reihe grundlegender und bereits mehrfach benannter Probleme mit betroffenen, relevanten gesellschaftlichen Institutionen ausführlicher zu diskutieren und zu bewerten.

mehr …

Bewerben!
Radio Interkulturell: Alternative Nachrichtenproduktion in Berlin und Rio de Janeiro

Der Nachrichtenpool Lateinamerika e.V. lädt junge Menschen ein, am Projekt Radio Interkulturell: Alternative Nachrichtenproduktion in Berlin und Rio de Janeiro teilzunehmen.
Im nächsten Jahr wird von April bis Mitte Oktober 2011 unser Nord-Süd-Projekt im Rahmen des ASA-Programms in Zusammenarbeit mit unserer Partner-Organisation Pulsar Brasil durchgeführt.

mehr …
Rückfragen gern per E-mail an: veronica.arias@npla.de

Jugenddemokratiepreis

Der Jugenddemokratiepreis der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb wird 2011 zum dritten Mal vergeben. Er zeichnet ein Projekt aus, das sich in herausragender Weise für Demokratie oder Demokratisierung in Europa einsetzt und würdigt das Engagement von jungen oder für junge Menschen. Der Jugenddemokratiepreis der bpb ist mit 3.000,00 Euro dotiert und wird in Kooperation mit dem Internationalen Demokratiepreis Bonn ausgeschrieben.

mehr …

MediaAcT
Literature database on media self-regulation and accountability

The MediaAcT consortium has collected a comprehensive literature database, containing international publications on the topics of media self-regulation and accountability.

more …

Ende Newsletter 22/10

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: