BOK newsletter 06/10

Wenn Sie den BOK newsletter abonnieren oder abbestellen wollen, klicken Sie hier.
If you want to subscribe to or unsubscribe from the BOK newsletter, click here.

Nachrichten


Bundesverband Offene Kanäle in Klausur

Vom 9. – 11. April 2010 trafen sich Mitglieder des Bundesverbands Offene Kanäle in Mainz, um sich zum Thema „Zukunft Offener Kanäle“ auszutauschen. Gesellschaftspolitische und medientechnische Veränderungen mit ihren Auswirkungen auf Offene Kanäle wurden intensiv diskutiert. Außerdem sprachen sich die Mitglieder für eine Zusammenarbeit der drei im Bereich der Bürgermedien tätigen Bundesverbände aus. Auf der anschließenden Mitgliederversammlung wurde der Vorstand neu gewählt. Vorsitzende: Bettina Wiengarn, Offener Kanal Magdeburg; stellvertretende Vorsitzenden: Torsten Cott, Offener Hörfunkkanal Jena; Rolf Strohmann, Medienprojektzentrum Offener Kanal Fulda; Beisitzerin: Diana Elsner, Offener Kanal Merseburg-Querfurt

Bilder

.

.

Wartburg-Radio 96,5
Herzlichen Glückwunsch!

Unsere Nachwuchsmoderatorinnen Ritva Anacker (10) und Nele Drews (10) aus Eisenach haben mit ihrem Interview zu den Montags-Demos in Leipzig beim deutschlandweiten Wettbewerb „Du schreibst Geschichte“ auf deinegeschichte.de gewonnen.

mehr …

Herzlichen Glückwunsch!
1 0   J A H R E   B Ü R G E R F U N K   I N   N O R D H A U S E N

Die Feste sollen gefeiert werden, wie sie fallen. Und Jubiläen sowieso. Einen beachtlichen Jahrestag kann im April der Bürgersender Offener Kanal Nordhausen begehen, der am 14. April 2000 den Sendebetrieb für die Rolandstadt aufnahm.

mehr …

Radio T – Freies Radio für Chemnitz
Wettbewerb um die HörNixe 2010 – Einsendeschluss 31. Mai 2010

Wir schreiben auch in diesem Jahr einen Wettbewerb um die besten nichtkommerziellen Hörspiele aus. Es können sich Autoren mit selbstproduzierten Hörspielen beteiligen, die auf eigenen Texten beruhen. Dabei gibt es erneut einen Wettbewerb für Kinderhörspiele.

In Sachsen wurde 17. April 2010 die Sendeleitungen der Freien Radios unterbrochen.
Sag den Abschaltern Deine Meinung!

Mit dem Formular unten könnt Ihr denjenigen Eure Meinung sagen, die verantwortlich sind für die Funkstille auf den coloRadio-Frequenzen: Der Sächsischen Landesmedienanstalt, die durchsetzen muss, dass, wer eine Lizenz hat, auch senden kann; der Media Broadcast GmbH, die unser Signal abstrahlen muss und der Sächsische Gemeinschaftsprogramm GmbH & Co. KG, a.k.a. apollo Radio, die die Abschaltung angeordnet hat.

mehr …

Große Resonanz: 300 Gäste beim ersten Medienkompetenztag der MA HSH auf dem Kunst- und Mediencampus Finkenau in Hamburg

Thomas Fuchs, Direktor der MA HSH, betonte in seiner Begrüßung: „Kinder und Jugendliche ‚können’ Medien – meistens besser als die Erwachsenen, wenn man damit die technische Kompetenz meint, mit Maus und i-Phone umzugehen.

mehr …

BLM testet „Hybrid Radio“ – Neues Konzept verspricht Kostenentlastung für Anbieter

Die Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM) stellt ein neues Konzept zu Chancen und Möglichkeiten der hybriden Radionutzung vor, das in ihrem Auftrag von der Bayerischen Medien Technik GmbH (bmt) ausgearbeitet wurde.

mehr …

Bennohaus bietet neue Fortbildung für crossmedialen Bürgerjournalismus

Im Rahmen eines 2-jährigen ­ Leonardo da Vinci Projektes „EU-Medientrainer“ hat der medienpädagogische Fachbereich im Bürgerhaus  Bennohaus eine neue modulare Fortbildung für die schulische und außerschulische Medienbildung entwickelt.

mehr …

Dr. Jürgen Brautmeier wird neuer Direktor der Landesanstalt für Medien NRW (LfM)

Düsseldorf, 26.03.2010. Dr. Jürgen Brautmeier wird neuer Direktor der Landesanstalt für Medien NRW (LfM). Die LfM-Medienkommission wählte den 55jährigen am 26. März zum Nachfolger von Prof. Dr. Norbert Schneider. Brautmeier, studierter Historiker, ist Abteilungsleiter in der LfM; seit 1999 ist er Stellvertreter des LfM-Direktors. Bei der LfM arbeitet er seit 1987.

mehr …

Angeklickt: Lernsenders.NRW im Internet abrufbar.
LfM-Pilotprojekt setzt auf alternative alternative Distributionswege

Mit dem Ziel in Ausbildung und Studium mehr Medienkompetenz zu vermitteln, hat die Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) im Jahr 2008 die Technische Universität (TU) Dortmund damit beauftragt, einen Ausbildungs- und Erprobungs-Kanal aufzubauen (media|NRW berichtete).

TNS Emnid-Studie: Journalistische Inhalte mehr gefragt als Twitter und Co.

Überraschende Ergebnisse fördert eine jetzt veröffentlichte Studie der TNS Emnid Medienforschung über die Tageszeitung im Web zutage: Nur wenige Zeitungsleser, die zugleich Internetnutzer sind, legen Wert auf angebotene interaktive Online-Angebote wie den Microbloggingdienst Twitter, RSS-Feeds oder Web-TV.

mehr …

Dossier: Audiovisuelle Filmvermittlung

Filme, ihre Ästhetik und ihre Geschichte vermittelt man am besten über Filme. So logisch das klingt, so auffällig ist doch, dass der größte Teil der Filmvermittlung durch Texte geschieht.

Picture 06/10


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: