BOK newsletter 12/09

Contact at bottom

Wenn Sie den BOK newsletter abonnieren oder abbestellen wollen, klicken Sie hier.
If you want to subscribe to or unsubscribe from the BOK newsletter, click here.

Editorial

Die Redaktion wünscht Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, frohe Festtage und  ein gutes neues Jahr 2010.
Bleiben Sie zuversichtlich!

The editorial team wishes you, dear readers, a Merry Christmas and a Happy New Year 2010.
Stay optimistic!

In den vergangenen zwei Wochen habe ich an drei bemerkenswerten Veranstaltungen teilgenommen, über die ich Sie hier informieren  möchte:

Die Bundeszentrale für politische Bildung veranstaltete vom 3.-5. Dezember 2009 in Vilnius die NECE Konferenz „The Impact of Cultural and Citizenship Education on Social
Cohesion“. Die Konferenz fand in englischer Sprache statt. Beeindruckend fand ich die große Zahl von Teilnehmern (ca. 200) aus vielen europäischen Ländern. Die diesjährige Konferenz konzentrierte sich auf die Diskussion um theoretische Perspektiven und die pädagogische Praxis vor dem Hintergrund der wachsenden sozialen Erosion in Europa. Vorträge, Workshops und Diskussionsforen boten den Teilnehmern die Gelegenheit, Erfahrungen und Meinungen auszutauschen sowie Kooperationen zu verabreden. Die bpb hat eine Datenbank eingerichtet, um die Zusammenarbeit zwischen Organisationen und Experten aus dem Bereich der politischen Bildung in Europa zu fördern. Zugang zur Datenbank finden Sie hier. Informationen über die Konferenz finden sie hier.

Unter dem Motto „erfolgreich. politisch. bilden.“ führte die Konrad-Adenauer-Stiftung am 8. Dezember 2009 im Hotel InterContinental in Berlin eine ganztägige Fachkonferenz durch. Persönlichkeiten aus Politik, Medien sowie aus schulischen und außerschulischen Trägern der politischen Bildung diskutierten darüber, welche Zielsetzungen politische Bildung in Zukunft verfolgen muss. In ihren Einführungsreden gingen Prof. Dr. Bernhard Vogel und Prof. Dr. Norbert Lammert auf die veränderte demokratische Kultur in Deutschland und den Einfluss der Medien ein. Mit der Konferenz will die Konrad-Adenauer-Stiftung eine Debatte über den Stellenwert, die Ziele und Vermittlungsformen von politischer Bildung anstoßen. Die Rede von Prof. Lammert und weitere Informationen zur Konferenz sind hier abrufbar. Die Veranstaltung wurde von ALEX – Offener Kanal Berlin aufgezeichnet und gesendet.

Eine Veranstaltung ganz anderer Art war das Journalismus-Trainings-Seminar “The Voice of Europe”, das der Verein Youth4Media vom 6. – 13. Dezember 2009 in Berlin durchgeführt hat. Mehr als 20 junge Menschen aus 7 europäischen Ländern wurden in den Bereichen „Video Journalismus“, „Neue Medien und Online-Journalismus“ sowie „webTV“ qualifiziert. Die Abfolge von Theorie und Praxis wurde von den Teilnehmern als besonders motivierend empfunden. Die Ergebnisse des Seminars wurden in einer Abschlussveranstaltung vorgestellt. Erfreulich war das Engagement der jungen Menschen und ihre Begeisterung für Berlin. Videos online.

Jürgen Linke
View Juergen Linke's profile on LinkedIn

Nachrichten – News


Freies Radio in Berlin
Medienanstalt knausert mit Frequenzen

Abgeordnete und Radiogruppen wollen endlich eine Dauerfrequenz für Freies Radio. Doch die Medienanstalt, Herrin über die regionalen Wellen, gibt lieber Millionen für ein Ausbildungszentrum aus.

mehr …

5000 x 10: Freies Kulturradio Berlin

Wir haben es geschafft. Fast. Ab Mai 2010 können wir senden. Ein freies Kulturradio in Berlin. Kontinuierlich.  Auf UKW 88,4 MHz. Alles ist da. Nur das Geld für die Gebühren fehlt. 50.000 Euro. Wer soll das bezahlen? 300 Herbstradiomacher schaffen das nicht. Schon gar nicht bis 31. Januar 2010. Das ist der Stichtag für den Antrag bei der Medienanstalt. Jetzt sind alle gefragt: Sendemacher, Veranstalter, Hörer. 5000 Leute. Jede/r ein Zehner.

mehr …

Umzug des Bürgerrundfunks voll im Plan

Anlässlich der Sitzung des Landesrundfunkausschusses der Bremischen Landesmedienanstalt am 2. Dezember 2009 berichtete Direktorin Cornelia Holsten über den Fortschritt der Neuausrichtung der (bre(ma: „Wir sind mit dem Umzug des Bürgerrundfunks voll im Plan. Die Nutzer von Radio Weser TV können ihre Sendungen bereits im Januar wieder an neuen Standorten produzieren. Im Januar nimmt auch unser neues Projektteam Medienkompetenz seine Arbeit auf.“

mehr …

osradio 104,8 sucht Grundschulen als Partner

„Viele Kinder haben Spaß am Moderieren. Mit Inbrunst kommentieren sie das Autorennen in ihrem Kinderzimmer oder erzählen dem Plastik-Mikro ihres Kassettenrekorders Geschichten“, weiß Angelika Schürmann, Geschäftsführerin von osradio 104,8. Von diesen Talenten möchte der Osnabrücker Bürgerfunksender profitieren: Grundschulkinder im Alter von fünf bis zehn Jahren können als „Funkflöhe“ Radiobeiträge über den Äther schicken, die sie gemeinsam mit ihren Lehrern im Sachkundeunterricht entwickeln. Im Mittelpunkt der Recherchen stehen Natur- und Umweltschutz.

mehr …

DGB gegen weitere Medienkonzentration

Verschieben wir’s auf morgen. – Unter diesem Motto sind nach Meinung des DGB-Vorsitzenden Michael Sommer die medienpolitischen Teile des Koalitionsvertrages geschrieben worden. Klare Absichten seien nicht zu erkennen, vielmehr deute sich eine weitere Monopolisierung der Presselandschaft an. „Hände weg“, sagt der DGB dazu.

mehr …

Fast 70% der Bevölkerung ab zehn Jahren nutzen das Internet

Das Internet ist in Deutschland  Bestandteil des Lebensalltags von immer mehr Menschen. So nutzten 68% der Bevölkerung ab zehn Jahren in Deutschland im ersten Quartal 2007 das Internet. Im ersten Quartal 2006 hatte der Anteil noch bei 65% gelegen, damit ist er um drei Prozentpunkte gestiegen.

mehr …

SPD-Medienkommission: ZDF-Staatsvertrag muss geändert werden

Anlässlich der Ankündigung des rheinland-pfälzischen Ministerpräsidenten Kurt Beck, der Rundfunkkommission der Länder eine Änderung des ZDF-Staatsvertrages vorzuschlagen, erklärt Marc Jan Eumann, MdL, Vorsitzender der Medienkommission beim SPD-Parteivorstand: … Klar ist: Roland Koch hat dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk schweren Schaden zugefügt und das Ansehen unserer Demokratie beschädigt. Kochs Manöver ist keine Bagatelle, sondern der erneute Versuch der CDU, aus dem unabhängigen öffentlich-rechtlichen Rundfunk ein Staatsfunk zu machen.

mehr …

dazu auch …

Medien-Wettbewerb für Jungs „Typ2020″

„Typ2020 – Was morgen zählt!“ ist ein bundesweiter Medienwettbewerb für Jungen im
Rahmen des Projekts Neue Wege für Jungs.
Es können Medienbeiträge in Form als Video-, Audio-, Print- und Multimedia-Anwendungen
(Website, Blog, etc.) eingesandt werden.
Einsendeschluss für die Wettbewerbsbeiträge ist der 28.02.2010. Alle fristgerecht
eingereichten Beiträge nehmen an dem Wettbewerb teil.

mehr …

Preisverleihung des fünften deutschlandweiten Handyclipwettbewerbs „Ohrenblick mal!“

Die Gewinner des diesjährigen Handyclip-Wettbewerbs „Ohrenblick mal!“ stehen
fest. Sieger ist der Beitrag „recording“ von Ralph Andrykowski und Martin
Holst vom Gymnasium Meiendorf in Hamburg. In diesem Jahr beteiligten sich so
viele Jugendliche wie noch nie: insgesamt 128 Clips wurden eingereicht. Der
Wettbewerb fand bereits zum fünften Mal statt und wird vom Institut für
Medienpädagogik in Forschung und Praxis (JFF) in Kooperation mit LizzyNet
sowie Jugend Online veranstaltet und von Telefónica o2 Germany unterstützt.
Motto des diesjährigen Wettbewerbs war „nah dran!“.

mehr …

Kinder und Jugendliche gestalten Stadtwiki.
Das Internet-Stadtlexikon http://www.ludwikishafen.de ist seit September 2009 im Netz und wächst täglich.

Knapp 40 Beiträge zählt das Internetlexikon http://www.ludwikishafen.de, das von Kindern und Jugendlichen erstellt wird, zur Zeit. Seit September 2009 sind die „Wikireporter“ mit Notizblock, Foto- und Videokamera unterwegs, um in den Ludwigshafener Stadtteilen besondere Gebäude aufzusuchen oder wichtige Personen zu porträtieren.

mehr …

Endspurt ist angesagt beim Deutschen Jugendvideopreis

und bei Video der Generationen. Jetzt heißt es, seinen neuen Film auf DVD kopieren und bei
den Bundeswettbewerben dabei sein. Neben den Preisen im Gesamtwert von 24.000 Euro
winkt die Einladung zum Bundesfestival Video in der Filmakademie Baden-Württemberg in
Ludwigsburg und zu einem Medienprojekt in Berlin. Die Wettbewerbe werden vom Kinder- und
Jugendfilmzentrum in Deutschland (KJF) im Auftrag des Bundesjugendministeriums
veranstaltet. Teilnahmeinfos gibt es auf http://www.kjf.de. Einsendeschluss ist der 15.01.2010.

mehr …

Mitspielen!
Per Ratespiel zum Medienkompetenz-Master.
Wissenstest auf media|NRW dynamisch erweitert

Vor knapp zwei Jahre gestartet, wurde das Medienkompetenz-Quiz unter http://www.media.nrw.de nun um eine dynamische Komponente erweitert. Für alle Quizteilnehmer gibt es nun ein Masterquiz, das die schwersten Fragen aus den vier Themenbereichen Internet, Web 2.0, Computerspiele und Mobile Media enthält.

10 Jahre Radio Funkwerk in Erfurt und Weimar – eine Erfolgsgeschichte

Radio Funkwerk, der Offene Hörfunkkanal der TLM ist seit 10 Jahren in Erfurt (96,2 MHz) und Weimar (106,6 MHz) auf Sendung. Über Kabelnetz ist Funkwerk nicht nur in ganz Mittelthüringen zu hören, die Studios stehen auch den Bürgern der ganzen Region offen. Auf den beiden Frequenzen senden außerdem die beiden Nichtkommerziellen Lokalveranstalter Radio F.R.E.I. und Radio LOTTE Weimar sowie das Hochschulradio der Bauhaus-Universität Weimar. Außerdem wird dort in der Nacht das Programm von BBC World Service ausgestrahlt.

mehr …

Newsletter Radio Funkwerk

Neuer Hochschulfernsehpreis ausgeschrieben
Mit dem CAMPUS MEDIA AWARD werden trimediale Arbeiten von Studierenden ausgezeichnet.

Zum ersten Mal schreibt die Landesanstalt für Kommunikation (LFK) für Studierende an deutschen Hochschulen den
CAMPUS MEDIA AWARD aus. In einem Beitrag aus den Themengebieten Wissenschaft, Forschung, Kunst oder Kultur sollen die Studierenden zeigen, wie sie ihr gewähltes Thema trimedial – als Audiobeitrag, Video und Web-Text umsetzen. Einsendeschluss ist der 29.01.2010.

mehr …

Handysektor gibt neuen Flyer „Voll Porno“ heraus

Auf Schulhöfen mit dem Handy getauscht, im Internet heruntergeladen und in extremen Fällen auch selbst gefilmt ist Pornografie Medienrealität bei vielen Jugendlichen. Mit dem neuen Comic-Flyer „Voll Porno“ im Stil eines japanischen Manga thematisiert das Projekt handysektor nun Pornografie auf Handys und Computern. Fragen nach der Strafbarkeit, verletzten Persönlichkeitsrechten, Rollenbildern, Gewalt, Beziehung, Liebe und Sexualität werden in kleinen kommentierten Szenen aufgeworfen.

mehr …

Nordrhein-Westfalen – You Tube hat gewonnen
Landtag verabschiedet Mediengesetz / Neue Wachstumschancen für Medienunternehmen

Der Landtag hat in der Nacht zum 3. Dezember 2009 das neue Landesmediengesetz und ein geändertes WDR-Gesetz verabschiedet. Zu den Schwerpunkten der Novellierung gehören u. a. die Änderung des § 33 Abs. 3 LMG, die die Beteiligung von Verlegern an Rundfunkunternehmen regelt. Ferner wurden die gesetzlichen Rahmenbedingungen für einen digitalen Hörfunk geschaffen, das Internet-Jugendschutzgesetz erweitert, die Vermittlung der Medienkompetenz gestärkt und die Transparenz-Richtlinien für den WDR und die Landesanstalt für Medien (LfM) geändert.
Zur Vermittlung von Medienkompetenz teilt der Minister für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien  mit:
Die Vermittlung von Medienkompetenz erhält im Gesetz einen höheren Stellenwert und soll künftig besser koordiniert werden. Dabei soll der LfM eine zentrale Rolle zukommen. Das Ziel ist eine stärkere Vernetzung und Zusammenarbeit der Institutionen und ihrer Projekte in den Bereichen Medienkompetenzförderung sowie Medienerziehung und Medienbildung. In diesem Zusammenhang werden auch Änderungen im Bereich der Bürgermedien vorgenommen. Hier zeigt sich, dass das Internet vielfältige Teilnahmemöglichkeiten bietet, die im Vergleich zum Rundfunk kostengünstiger sind. Zweck des Bürgerfernsehens soll daher künftig die Vermittlung von Medienkompetenz und Medienausbildung sein. Hierzu wurde ein landesweiter Lehr- und Lernsender eingerichtet.

mehr …

Hör mal! Schau mal! Sprich mal!

Der Medienpädagogische Preis wurde am 30. November 2009 im Blockhaus Dresden von der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien zum vierten Mal gemeinsam mit dem Sächsischen Staatsministerium für Kultus und Sport verliehen.

mehr …

European Union


European Young Journalist Award 2010

„Horizonte erweitern“ – Startschuss für die Suche nach Europas jungen journalistischen Talenten!

Der Europäische Preis für junge Journalisten 2010 und damit die Suche nach den aufstrebenden Journalismus-Talenten Europas hat begonnen. Ob Sie nun am Anfang Ihrer Journalistenlaufbahn stehen oder schon eine Weile im Geschäft sind – dies ist die ideale Gelegenheit, Ihr Können unter Beweis zu stellen.

mehr …

Council of the European Union

The Council adopted conclusions on media literacy in the digital environment on 27 November 2009.

more …

Europäisches Jahr 2011
Freiwillige stehen ein Jahr im Mittelpunkt

Menschen aller Altersschichten investieren EU-weit ehrenamtlich einen Teil ihrer Freizeit in Organisationen der Zivilgesellschaft, in Jugendclubs, in Krankenhäusern, Schulen, Sportvereinen usw. EU-Bildungskommissar Maroš Šefčovič begrüßte den Entschluß des Rates der Europäischen Union, 2011 zum „Europäischen der Freiwilligentätigkeit“ auszurufen.

mehr …

INTEGRATION UND
KULTURELLE VIELFALT

CIVIS – Europas Medienpreis für Integration und kulturelle Vielfalt sucht ab sofort Radio und Fernsehprogramme sowie
journalistische Internetangebote, die in überzeugender Weise über die Themen Integration und kulturelle Vielfalt in Europa berichten.

mehr …

Picture 12/09



BOK newsletter-Redaktion:

Bundesverband Offene Kanäle e.V.
Jürgen Linke
Karlstr. 12 a, 12307 Berlin

Tel.: 030 – 7 44 97 00

www.bok.de

Sie können den BOK newsletter gern an Interessierte weiterleiten.

Wenn Sie den BOK newsletter abonnieren oder abbestellen wollen, klicken Sie hier.

If you want to subscribe to or unsubscribe from the BOK newsletter, click here.


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: